Das Lesikon der visuellen Kommunikation. Eine Collage

 

 

Jede Branche hat ihre Sprache, nutzt Worte und Begriffe, die in eigenen Kontexten entwickelt, ja auch verändert wurden in ihrer Bedeutung. 9704 Begriffe der visuellen Kommunikation hat Juli Gudehus in zehn Jahren zusammen getragen, mit Unterstützung von 3513 „Co-Autoren“ definiert, kommentiert, mit Meinungen und Erfahrungen garniert und irgendwie geordnet. Sie wollte kein Lexikon machen, eher eine mäandernde, collagierte Geschichte, die Wiederholungen, Widersprüche, Abschweifungen zulässt, Quereinstiege, Ausstiege, Verzettelungen, Verzweiflungen und immer wieder freudiges Wiedererkennen des Eigenen.

Kein Lexikon – obschon, und hier atmet der Rezensent erleichtert auch, mit Stichwortregister! – ein Lesikon, abbildungsfreie wunderschöne Bleiwüste auf Bibeldruckpapier, mit durchaus literarischem und gestalterischem Anspruch; allerdings: die Namen der Artikelautoren in 4 pt (oder kleiner?!) zu drucken, erscheint angesichts ihrer Leistung schon unziemlich; die hundert Seiten mehr bei größerer Type hätten den Wälzer kaum dicker gemacht! Die Wahrnehmung von Sprache soll das Lesikon verändern (Verlag), mir hat es eine kleine Welt geschenkt! (wer macht sich nun auf, die gleiche Titanenarbeit für andere Branchen zu unternehmen?!) Be. K.

Juli Gudehus
Das Lesikon der visuellen Kommunikation. Eine Collage
3000 S., keine Abb. !, 100 €; wer bis Ende des Jahres 2010 noch bestellt, spart 20 €!
Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2010
ISBN: 978-3-87439-799-5

Dieses und weitere Bücher sind bestellbar unter: www.profil-buchhandlung.de.