Landschaft – Erinnern. Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten.

 

 

Was ist Erinnerung, wie arbeiten wir damit, wie funktioniert Erinnerung eigentlich, wie kann Erinnerung Raum bilden, wie kann Raum gebildet werden, der erinnerungstauglich ist etc. Fragen, die man stellen kann, die man stellen muss, möchte man – sei es als Planer, sei es als Steuerzahler – verstehen können, wie Orte des Erinnerns aussehen können, könnten, sollten?! Ohne Erinnerung keine Gegenwart, ohne Gegenwart keine Zukunft. Das Kausalitätsprinzip arbeitet unentwegt an allen Orten, die der Mensch ansieht, ganz besonders jedoch an denen, die spezielle Bilder evozieren, Bilder, die eigentlich nicht das abbilden, was ein neutraler Beobachter sehen könnte (gäbe es diesen Beobachter).

In der Auseinandersetzung – gestalterisch, reflektierend, künstlerisch etc. – mit Landschaft spielt, so der Autor der hier vorliegenden Publikation, das Beziehungsgeflecht zwischen Erinnerung, Ort und Landschaft die wesentliche Rolle. Auf auch stilistisch hohem Niveau verfolgt der auch Architekt hierbei alle möglichen Spuren in der philosophischen, neurowissenschaftlichen, linguistischen und anderer Arten von Literatur. Dabei versucht er demjenigen, der hier konzentriert folgen will, Zusammenhänge deutlich zu machen, die für die Bedeutung von Erinnerung/Erinnern für die Herstellung von Orten wesentlich sind. Er entwirft dabei ein Bild, eine besondere Auffassung von Ort und Landschaft, die die Rolle der Landschaftsarchitektur innerhalb der Erinnerungskultur benennt. Seinen komplexen, den Wissenschaftsstand reflektierenden Abhandlungen schließen sich Beispiele aktueller landschaftsarchitektonischer Entwurfs- und Gestaltungsstrategien an, die meisten in Deutschland. Ob man diese nach dem Vorhergehenden besser versteht oder nicht: In jedem Falle könnte man verstanden haben, wie Erinnerung funktioniert, und dass ohne diese die Schaffung von Orten, also wirklicher Architektur, ausgeschlossen ist. Be. K.

Marcus Cordes
Landschaft – Erinnern. Über das Gedächtnis im Erfinden von Orten.
208 S., ca. 150 Farb- u. sw-Abb., 34,90 €
Junius Verlag, Hamburg 2010
ISBN: 978-3-88506-470-1

Dieses und weitere Bücher sind bestellbar unter: www.profil-buchhandlung.de.